Kongresse und Events steigern Qualitätstourismus in Salzburg

09. August 2017

Salzburg Convention Bureau verzeichnet mehr Anfragen mit Teilnehmerplus im ersten Halbjahr - Hohe Wertschöpfung: Kongressteilnehmer geben deutlich mehr aus als Freizeitgäste

Salzburg hat sich bei internationalen Veranstaltern von Kongressen, Seminaren und Firmentagungen neben Wien als wichtigste Destination in Österreich etabliert. Auch die Bilanz des ersten Halbjahres 2017 kann sich sehen lassen teilen die Experten aus dem Salzburg Convention Bureau mit. Die Zahl der Anfragen aus aller Welt ist mit einem Plus von rund 10 Prozent weiter steigend. Österreichweit liegt Salzburgs Marktanteil in diesem Segment bereits bei fast 20 Prozent. Dies ist vor allem auch für die regionale Wirtschaft von größter Bedeutung, immerhin zeichnen sich Tagungsteilnehmer durch eine überdurchschnittlich hohe Wertschöpfung aus. “Besonders wichtig in dieser Hinsicht sind für uns die steigenden Zahlen im Bereich der mehrtägigen Großveranstaltungen mit vielen Teilnehmern”, sagt SCB-Geschäftsführer Gernot Marx. “Wir verzeichneten im Vorjahr mehr als 219.500 Teilnehmer bei Kongressen, Firmentagungen und Seminaren im Bundesland Salzburg, ein Plus von 5,7 Prozent. Das bedeutet auch mehr Nächtigungen kaufkräftiger Gäste aus dem In- und Ausland und damit ein Mehr an ‘Qualitätstourismus’ für Salzburg”, betont Marx.
Kongresstourismus stärkt gesamte regionale Wirtschaft
Die regionale Wertschöpfung für die Gesamtwirtschaft ist in diesem Bereich signifikant höher als im  “konventionellen” Tourismus. Dies lässt sich auch mit einer im Vorjahr erstellten Statistik aus der Bundeshauptstadt belegen. Laut dieser geben in Wien Tagungsgäste mit durchschnittlich 538 Euro pro Kopf und Tag etwa doppelt so viel aus wie Freizeitgäste mit rund 252 Euro. “Das sind beeindruckende Zahlen, die sich in der Form wohl durchaus auch auf Salzburg umlegen lassen”, so Marx.
Namhafte Unternehmen laden Teilnehmer nach Salzburg ein
2017 stehen neben Kongressen und Seminaren aber auch viele Firmentagungen internationaler Kunden am Programm. Die deutsche Software AG brachte etwa ihre internationale User-Group Konferenz, mit beträchtlichem Teilnehmerzuwachs, in die Stadt Salzburg. Und auch der Suchmaschinen-Riese Google ist mit einem seiner begehrten Firmenevent an die Salzach gekommen. Beide nutzten sowohl die Salzburger Altstadt als auch die alpine Umwelt der Stadt Salzburg.
Über das Salzburg Convention Bureau:
Das Salzburg Convention Bureau (SCB) ist offiziell für die Vermarktung und Positionierung von Stadt und Land Salzburg als Meeting-, Incentive-, Event- und Kongressdestination verantwortlich. Seine Leistungen teilen sich in drei Säulen auf: Marketing- und Verkaufsplattformen, Kundenberatung und lokale Branchennetzwerke. Bearbeitet werden die wichtigen Nah- und Kernmärkte Deutschland und Österreich, aber auch Großbritannien, Skandinavien oder BeNeLux. Mehr als 70 Leistungsträger wie Kongresszentren, Hotels und Eventlocations sowie Eventagenturen und Zulieferbetriebe beteiligen sich an den Marketingaktivitäten des SCB jedes Jahr.
Zahlen & Daten für das Bundesland Salzburg (2016 gesamt):
+ Veranstaltungen (Kongresse, Firmentagungen, Seminare): 3.676 (+22,4 Prozent)
+ Veranstaltungsteilnehmer: 219.567 (+5,7 Prozent)
+ Nächtigungen: 430.683 (+22,0 Prozent)
Quelle: Meeting Industry Report Austria 2016 (MIRA)

Quelle: www.salzburgcb.com /09.08.2017, Salzburg