Salzburger Charmeoffensive in Paris

31. Januar 2017

Eine Wirtschaftsdelegation übergibt das UNESCO-Dossier der Großglockner Hochalpenstraße und serviert „Salzburger Nockerl“

Dr. Peter Lechenauer, Honorarkonsul der Republik Frankreich in Salzburg, Gesandte Mag. Ulrike Butschek, Mag. Agnes Steger, Geschäftsführerin der Standort Agentur Salzburg, Dr. Johannes Hörl, GROHAG Vorstand

Im Rahmen des Eurowings-Jungfernfluges Salzburg-Paris reiste eine Expertendelegation mit Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und Bürgermeister Dr. Heinz Schaden nach Paris. Die Gruppe aus Touristikern und Wirtschaftstreibenden versucht verstärkt, Salzburg als Wirtschaftsstandort und Tourismusdestination in Frankreich zu positionieren. Die Standort Agentur Salzburg, Mit-Organisatorin der Experten-Reise, sieht Salzburg als attraktiven Standort für französische Unternehmen. "Wir müssen den Bekanntheitsgrad von Salzburg und das vielfältige Angebot an Natur, Kultur und Schönheit in Frankreich bekannter machen. Denn wir bieten alles, was Franzosen schätzen ", meint Agnes Steger, Geschäftsführerin der Standort Agentur Salzburg.
In der österreichischen Botschaft fand im Rahmen eines feierlichen Festaktes die Unterzeichnung und Überreichung des UNESCO-Welterbe-Dossiers  er Großglockner Hochalpenstraße an die Direktorin des UNESCO-Welterbezentrums in Paris, Dr. Mechtild Rössler statt. Der österreichischen UNESCO-Botschafter in Paris, Dr. Harald Stranzl, die politischen Repräsentanten von Salzburg und Kärnten - Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und Grohag-Generaldirektor Dr. Johannes Hörl übergaben das 600 seitige Dossier.
Im Rahmen des Paris Besuchs gab es ein Treffen von Bürgermeister Dr. Heinz Schaden und Jianzhen Schaden (Leiterin China Büro Salzburg)  mit dem chinesischen Botschafter in Frankreich Herrn Zhai Jun und mit dem Direktor der China East Airlines Sikai Zhang, um den Kontakt zu Salzburg zu aktivieren und um asiatische Touristen nach Salzburg zu locken. Die Flugverbindung Paris – Salzburg stellt eine ideale und schnelle Flugverbindung dar und erhöht die touristische Attraktion Salzburgs als schnell erreichbares Reiseziel enorm.